Otto Brenner Preis

Prof. Dr. Thomas Leif

Prof. Dr. Thomas Leif

Geboren 1959 in Daun/Eifel
Chefreporter SWR Fernsehen, Mainz

Werdegang:

  • Seit 2009 Honorarprofessur für Politologie an der Universität Koblenz-Landau
  • 2009-2013: Moderator der Fernsehsendung "2+Leif", SWR Fernsehen
  • 2001-2011: Vorsitzender der Journalistenvereinigung netzwerk recherche e. V.
  • Seit Januar 1997: Chefreporter Fernsehen beim SWR in Mainz
  • Seit März 1995: Redakteur/Reporter beim SWR-Fernsehen
  • Seit Mai 1985: fester freier Mitarbeiter beim Südwestrundfunk Mainz in den Redaktionen Politik, ARD Aktuell, Report u. a.
  • 1978-85: Studium der Politikwissenschaft, Publizistik und Pädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Bis 1989: Promotion

Ausgewählte Veröffentlichungen:

  • Die strategische (Ohn)-Macht der Friedensbewegung. Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen in den achtziger Jahren, Opladen 1990
  • Rudolf Scharping, die SPD und die Macht (zus. mit Joachim Raschke), Reinbek 1994
  • Leidenschaft: Recherche. Skandal-Geschichten und Enthüllungs-Berichte (Hrsg.), Opladen 1998
  • Mehr Leidenschaft: Recherche. Skandal-Geschichten und Enthüllungsberichte. Ein Handbuch zu Recherche und Informationsbeschaffung (Hrsg.), Opladen 2003
  • Die fünfte Gewalt. Lobbyismus in Deutschland (Hrsg.), Wiesbaden 2006
  • Beraten und Verkauft. McKinsey & Co. – der große Bluff der Unternehmensberater, Gütersloh 2007, 10. Auflage; Aktualisierte Neuauflage; München 2008, (Taschenbuch)
  • Ausgebrannt und Angepasst. Die Parteien in der Nachwuchsfalle, München 2009
  • Hrsg.: Trainingshandbuch Recherche. Informationsbeschaffung professionell. 2. erw. Auflage, Wiesbaden 2010

"Vom Bohren dicker Bretter", Interview mit Thomas Leif, message 4/2011
[PDF - 1MB], siehe auch: www.message-online.com 

"Der Stachel im Journalistensitzfleisch", Tom Schimmeck, Rede im Rahmen der nr-Jahreskonferenz 2011 [PDF – 0,4MB]