Otto Brenner Preis

2. Preis – Nikola Sellmair

"Kollege Angst"  (Der Stern vom 31. März 2005)

Die Arbeitslosigkeit steigt. Und mit ihr die Zahl der Unternehmen, in denen sich Furcht und Misstrauen ausbreiten: Wen der Kollegen trifft es als Nächsten? Eine Klimastudie in deutschen Betrieben.

Artikel auf stern.de

Begründung der Jury

"Anhand ganz unterschiedlicher Schicksale schildert die Preisträgerin, was es im Alltag heißt, Angst vor dem Verlust des eigenen Arbeitsplatzes zu haben. Vom Facharbeiter bis zum Manager porträtiert die Autorin verschiedene Berufsgruppen, die sich trotz ganz unterschiedlicher Erwerbsbiographien mit ähnlichen Problemen und Nöten konfrontiert sehen. Dabei wird sehr deutlich, dass der drohende Arbeitsplatzverlust nicht „nur“ die individuelle „Tragödie des Alltags“ ist, sondern das Betriebsklima in Deutschland nachhaltig verändert und zu einer – aus Arbeitnehmersicht nachteiligen - Neuinterpretation von Arbeitnehmerrechten führt. Aufgrund der Bedeutung des Themas, der lebensnahen Schilderung der Schicksale und der Einordnung in größere Zusammenhänge hat sich die Jury für eine Berücksichtung bei der Preisverleihung entschieden."