PreisträgerInnen 2022

Otto Brenner Preis – Recherche-Stipendien

Stipendium 1

dotiert mit 5.000 Euro 

Jenny Genzmer und Thomas Reintjes
(Freie Journalistin, Freier Audio-Journalist)

Geplanter Titel: "Affenbildchen-NFTs, DAOs und Crypto: Was das “Web3” für die Demokratie bedeutet"

Jenny Genzmer

Thomas Reintjes

Jenny Genzmer

geboren 1985 in Berlin
Freie Journalistin


Werdegang

  • 2016-heute: freie Autorin und Moderatorin, v.a. Redakteurin bei Deutschlandfunk Kultur
  • 2014-2015: Volontariat beim Deutschlandradio
  • 2011-2014: Studium der Zeitgeschichte an der Universität Potsdam (M.A.)
  • 2009-2011: Studium der Übersetzungswissenschaft (Spanisch/Französisch) an der Universität Heidelberg (B.A.)
  • 2008-2009: Auslandsstudium an der Universidad Católica de Santa María in Arequipa (Peru)
  • 2006-2009: Studium der Romanistik an der Universität Heidelberg (inkl. Auslandsstudium)

Thomas Reintjes
geboren 1977 in Wesel
Freier Audio-Journalist


Werdegang

  • 2013-heute: freier Korrespondent in New York
  • 2004-2013: Co-Gründer/Geschäftsführer "Viermann – Die Redaktion für Wissenschaft und Technik"
  • 2000-2004: Technikjournalismus-Studium an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Auszeichnungen

  • 2022: RIAS Medienpreis (gemeinsam mit Matthias Röckl)
  • 2019 und 2007: Journalistenpreis Informatik
  • 2016: Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus
  • 2015: PUNKT Journalistenpreis
  • 2011: Ernst-Schneider-Preis

Veröffentlichungen

  •  2017 und 2019: "Die Maschine" - zweiteilige, fiktionale Radio-Dokumentation und Graphic-Novel-Website über Künstliche Intelligenz
  • •2013/2014: "1 oder 0, Leben oder Tod" - Radio- und Online-Dokumentation über autonome Waffensysteme
  • 2004: "Warum Frauen schneller frieren" - populärwissenschaftliches Sachbuch

Stipendium 2

dotiert mit 5.000 Euro 

Tim Kalvelage
Freier Wissenschaftsjournalist

Geplanter Titel: "Tiefseebergbau: Bedrohung für einen unbekannten Lebensraum"

Tim Kalvelage

Tim Kalvelage

geboren 1984 in Cloppenburg
Freier Wissenschaftsjournalist


Werdegang

  •  2018 - heute: Freier Wissenschaftsjournalist und Fotograf - Schwerpunkte: Ozean- und Klimaforschung; Beiträge für Print- und Online-Medien, darunter Die Zeit, Süddeutsche Zeitung, Greenpeace Magazin, Mare, GEO und Spektrum der Wissenschaft
  • 2018 - 2019: Zeitenspiegel-Reportageschule in Reutlingen
  • 2017 - 2018: Redakteur für Chemie und Geowissenschaften beim Magazin Spektrum der Wissenschaft in Heidelberg
  • 2016 - 2017: Berufsbegleitende Weiterbildung »Wissenschaftsredaktion« am mibeg-Institut Medien in Köln
  • 2015 - 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent and der Schweizer ETH Zürich − Institut für Biogeochemie und Schadstoffdynamik, Arbeitsgruppe Aquatische Chemie
  • 2013 - 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dalhousie Universität in Halifax, Kanada − Abteilung Ozeanographie, Canada Excellence Research Chair in Ocean Science and Technology
  • 2009 - 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen− Abteilung Biogeochemie
  • 2009 - 2012: Promotion am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen
  • 2007 - 2009: Internationale Max-Planck-Graduiertenschule für Marine Mikrobiologie in Bremen
  • 2004 - 2007: Diplomstudium: Biochemie & Molekularbiologie, Meereschemie und Biologische Meereskunde an der Universität Kiel und am GEOMAR − Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Auszeichnungen

  • 2021: Gewinner des Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus (Kategorie Text)
  • 2020: nominiert für den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus (Kategorie Text)

Publikationen

  • 2022: Kinder- und Jugendsachbuch - WAS IST WAS Sonderband: "Polarstern - Forschen im Eis"

Stipendium 3

dotiert mit 5.000 Euro 

Johanna Weinhold
MDR

Geplanter Titel: "Die lange Reise zum Tod: Welchen Wert hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Sterbehilfe?"

Johanna Weinhold

Johanna Weinhold

geboren 1987 in Dresden
Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)

Werdegang

  • Seit 2017: Fachjournalistin für die Geschichts- und Wissensformate beim MDR
  • 2010-2017: Tätigkeit als freie Journalistin u a. für Spiegel TV und ZEIT Campus
  • 2015-2016: Masterstudiengang Medienmanagement an der HTWK Leipzig
  • 2010-2014: Bachelorstudium Buch- und Medienproduktion HTWK Leipzig
  • 2008-2010: Volontariat bei den Dresdner Neusten Nachrichten

Veröffentlichungen

  • 2021: "Die betrogene Generation - Der Kampf um die DDR-Zusatzrenten", Ch. Links Verlag