Informationen zu den Preisträger*innen 2021

Otto Brenner Preis "Spezial"

dotiert mit 10.000 Euro

Das Team des Politik-Magazins MONITOR erhält den Otto Brenner Preis "Spezial"

weitere Informationen

Zum Thema

Otto Brenner Preis – 1. Preis

dotiert mit 10.000 Euro

Pitt von Bebenburg (Frankfurter Rundschau) erhält den 1. Preis für seine Berichterstattung über „NSU 2.0“-Skandal in Hessen

weitere Informationen

Pitt von Bebenburg

Zum Thema

Otto Brenner Preis – 2. Preis

dotiert mit 5.000 Euro

Christian Baars, Oda Lambrecht, Simone Horst und Lutz Ackermann erhalten für die Dokumentation "Wem gehört der Impfstoff?" den 2. Preis (Panorama - die Reporter , NDR Fernsehen)

weitere Informationen

Christian Baars

Zum Thema

Oda Lambrecht

Zum Thema

Simone Horst

Zum Thema

Lutz Ackermann

Zum Thema

Otto Brenner Preis – 3. Preis

dotiert mit 3.000 Euro

Der 3. Preis geht an Kersten Augustin und Sebastian Erb für ihre Recherche über Rechtsextremisten bei der Bundestagspolizei "Hitlergruß im Reichstag" (taz.die tageszeitung am wochenende)

weitere Informationen

Kersten Augustin

Zum Thema  Kersten Augustin

Sebastian Erb

Zum Thema  Sebastian Erb

Otto Brenner Preis – Newcomerpreis

dotiert mit 2.000 Euro

Selina Bettendorf erhält den Newcomerpreis für ihren Beitrag "Das Schweigen der Männer" (Der Tagesspiegel)

weitere Informationen

Selina Bettendorf

Zum Thema

Otto Brenner Preis – Medienprojektpreis

dotiert mit 2.000 Euro

Offen un' ehrlich, das Webvideo-Format des Saarländischen Rundfunks (SR), erhält den Medienprojektpreis

weitere Informationen

Zum Thema

Recherche-Stipendien 2021

Stipendium 1

dotiert mit 5000€

Timo Stukenberg und Johanna Tirnthal

"Angriff auf Obdachlose - Woher kommt der Hass?"

weitere Informationen

Timo Stukenberg

Zum Thema

Johanna Tirnthal

Zum Thema

Fabian Federl

Zum Thema  Fabian Federl